Rolle vorwärts!

2021 // Digitalisierungskonzept eines Brettspiels
Die Ausgangssituation
Das Familienzentrum Gaisenhaus nahm vergangenes Jahr das erste Mal bei der Praktissima, der jährlichen Preisausschreibung des Bundesverbands der Mütterzentren e.V., teil und gewann gleich den 1. Platz.
Überzeugt hat das Gaisenhaus die Jury mit einem ungewöhnlichen Format – einem Brettspiel.

zur Meldung
Meine Arbeit
Mithilfe einer Machbarkeitsstudie beriet ich die Mitarbeiter des Gaisenhaus zu einer möglichen Umsetzung des Spiels als Webapplikation.
Zusätzlich Prototypisierte ich den Übertrag der Spielmechaniken in den digitalen Raum. Wichtige Komponenten einer gemeinschaftlichen Spielerfahrung, wie Münzwurf und Farbwahl verbleiben dabei analog in den Händen der Spieler.

Eine solche Umsetzung bietet zum einen den Betreibern ein besonderes Potential hinsichtlich Aktualität und Multimedialität der Inhalte, und zum anderen Familien, auch außerhalb des Einzugsgebietes eine Nutzung ermöglichen.
"Im Laufe des Spiels werden die Mitspielenden unversehens in verschiedene Situationen hineingeworfen. Wie im richtigen Leben. Sich in andere hineinversetzen, aber auch darüber reflektieren, warum wir z.B. an traditionellen Rollen festhalten, ist eine erwünschte Nebenwirkung von „Rolle Vorwärts“. Schließlich ist das Ziel, für das sich das Gaisenhaus im eigenen Zentrum, aber auch politisch einsetzt: Familien- und Erwerbsarbeit gerecht und nach individuellen Wünschen untereinander aufteilen zu können."
Aktuell befindet sich das Gaisenhaus in Gesprächen mit unterschiedlichen öffentlichen Stellen um Fördergelder für eine eventuelle Umsetzung des Projektes einzusammeln.